Ein-Pin-Einpressung

Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Ein-Pin-Einpressung

Einzelpin-Einpressung ist ein lötfreies Verfahren zur Anbringung von Kontaktstiften auf Platinen. Die Stifte werden einzeln in genau passende Löcher auf der Platine eingesetzt. Ein weit verbreitetes Verfahren in der Telekommunikation und in der Automobilindustrie sowie in der Sicherheitselektronik, in Sicherungskästen und in der Sensorik. Die Einpresslösungen aus der von Föhrenbach Application Tooling angebotene ASPIM-Serie decken die gesamte Bandbreite an Werkzeugen und Maschinen ab und werden weltweit für schnelle, sichere und fehlerfreie Einpressungen genutzt. Diese Lösungen sind richtige Wahl für manuelle Kontaktbestückungswerkzeuge sowie für vollautomatische, SMEMA-kompatible Inline-Maschinen. Die ASPIM-Serie eignet sich sowohl für gestanzte und geformte Kontakte als auch für Kontakte auf Rollen. Bei der Entwicklung unserer Einpresslösungen haben wir in puncto Schnelligkeit und Qualität keine Zugeständnisse gemacht. Unsere eigenständige PSPIM-Bestückungsmaschine setzt durchschnittlich 2 Kontakte pro Sekunde ein, während eine ASPIM-Maschine mit Revolverkopf leicht auf 6 Kontakte pro Sekunde kommt. Unser Leiterplatteneditor mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche unterstützt PCB-Designs im Gerber- bzw. ODB++-Format und ermöglicht so die schnelle Entwicklung von komplexen Kontakteinsatzmustern. Eine prozessbegleitende Kontrolle und ein optisches Korrektursystem für Leiterplattenfehler ergänzen das Angebot und machen unsere ASPIM-Maschinen zum Quasi-Standard für die Einpressung von Einzellitzen.
Scroll to Top